Aktuelle Stellenangebote

 

Karriereportal des Landes Niedersachsens

In diesem Portal finden Sie alles Wissenswerte rund um das Land Niedersachsen als Arbeitgeber und die verschiedenen beruflichen Einstiegsmöglichkeiten.

Vorbereitungsdienst für das Lehramt für Sonderpädagogik am Landesbildungszentrum für Blinde

Informieren Sie sich hier über den Vorbereitungsdienst für das Lehramt Sonderpädagogik am LBZB

Bundesfreiwilligendienst (BFD) undFreiwilliges Soziales Jahr (FSJ)im Landesbildungszentrum für Blinde in Hannover

Informieren Sie sich hier über das BFD und FSJ im LBZB

 

.

Stellenausschreibungen

Stellenausschreibungen

 


 

Das Landesbildungszentrum für Blinde (LBZB) ist eine Einrichtung des Landes Niedersachsen, das als überregionales Förderzentrum die Beschulung, Ausbildung, Frühförderung sowie Erziehung, Betreuung und Rehabilitation blinder und hochgradig sehbehinderter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener wahrnimmt. Die Aufgaben der Schule im LBZB mit den Förderschwerpunkten Sehen (Blinde) und Sehen (Blinde) und Geistige Entwicklung sowie der beruflichen Bildung (Berufsschule/Ausbildung) richten sich nach den Bestimmungen des Niedersächsischen Schulgesetzes (NSchG) sowie nach den gesetzlichen Vorgaben, die bei der Abnahme von Prüfungen relevant sind.

 

Im Bereich der Schule sind ab 01.08.2018 zwei befristete Teilzeitarbeitsplätze (3/4) für

 

Beschäftigte mit Diplom in Sozialpädagogik oder
mit dem Abschluss Bachelor of Arts (Soziale Arbeit) oder einer gleichwertigen Qualifikation


zu besetzen.

 

Die Arbeitsplätze sind zunächst befristet bis zum 31.07.2019.

 

Die pädagogisch Mitarbeitenden sind in Klassen eingesetzt, in denen mehrfachbehinderte blinde Kinder und Jugendliche unterrichtet werden.

 

Die Tätigkeiten der pädagogisch Mitarbeitenden finden eigenverantwortlich und in unterrichtsbegleitender Funktion statt. Hierzu zählen die Planung und Durchführung von Einzel- und Gruppenunterricht in folgenden Themenkomplexen:

  • Gemeinsam lernen

  • Persönlichkeit und soziale Beziehungen

  • Wahrnehmung und Bewegung

  • Denken und Lernen

  • Kommunikation und Sprache

  • Selbstversorgung

Förderpflege stellt einen festen Bestandteil der täglichen Arbeit dar. Die pädagogisch Mitarbeitenden sind eingebunden in ein Klassenteam, das sich aus einer Lehrkraft, einer pädagogischen Mitarbeiterin oder einem pädagogischen Mitarbeiter und einem Freiwilligen oder einer Freiwilligen zusammensetzt.

Voraussetzung für die Bewerbung ist der nachweisliche Erfahrungshintergrund in der Arbeit mit mehrfach beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen.

 

Eine tarifgerechte Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9 TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder).

 

Das Landesbildungszentrum für Blinde strebt eine paritätische Besetzung der Stellen in allen Entgelt- und Besoldungsgruppen an. Unter Berücksichtigung unseres Gleichstellungsplanes werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.

 

Bewerberinnen und Bewerber mit Beeinträchtigungen im Sinne des Schwerbehindertengesetzes (SchwbG) werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 25.06.2018 mit Lebenslauf, Zeugnissen und Beurteilungen und ggf. dem schriftlichen Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Nennung der Ansprechpartnerin oder des Ansprechpartners in der jeweiligen Personaldienststelle mit E-Mail-Adresse an das Landesbildungszentrum für Blinde, Bleekstr. 22, 30559 Hannover. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter Rückumschlag beizulegen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen zwei Wochen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens vernichtet.

 

Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich: Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (im PDF-Format) an die poststelle@LBZB-H.niedersachsen.de.

 

Für Fragen steht Ihnen Herr Baaske unter Tel. 0511/5247-206 oder Frau Krug unter Tel. 0511/5247-205 zur Verfügung.

Dieser Artikel wurde bereits 160435 mal angesehen.



.